DSC00193.JPG
dsc00108.jpg
dsc00160.jpg
dsc00100.jpg

Asbestzementabfälle (Eternit) Anlieferungen

01.01.2016 Die Deponie Posthof ist seit 24.6.2009 geschlossen. Ab sofort können Eternitabfälle aus Stadt und Landkreis Regensburg bei der Deponie Spitzlberg des Landkreises Landshut (Gemeindebereich 84030 Ergolding, Unterglaim) angeliefert werden.

Die Deponiegebühr für Asbestzementabfälle beträgt dort derzeit 95 Euro je Gewichtstonne. Falls sie dort gewerblich Asbestzementabfälle anliefern wollen, so setzen sie sich bitte frühzeitig mit dem Sachbearbeiter H. Thoma wg. der Erstellung eines EN (Handwerker, Zimmerer, Dachdecker) oder eines Sammelentsorgungsnachweises (für gewerbliche Transporteure) in Verbindung. (Deponie Spitzlberg, Kontakt: Herr Thoma, LRA Landshut: 0871 -408 311).

Die Gebühren für die durchzuführende Anzeige des EN beim Bay. LfU Kulmbach betragen derzeit bei einer Jahresmenge bis zu 20 t/a 100 Euro und bei einer Menge von bis zu 100 t/a 140 Euro. Diese neuen Entsorgungsnachweise gelten dann wieder 5 Jahre. Für Sammelentsorgungsnachweise gelten höhere Gebührensätze.

Bitte beachten sie dabei auch, dass ab 1. April 2010 die Begleitscheine in elektronischer Form mit digitaler Signatur durchgeführt werden müssen. Die Verwendung der Begleitscheine in Papierform ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zulässig.

Als Alternative können Sie Ihre Abfälle auch von einem Abfallbeförderer (der über einen Sammelentsorgungsnachweis verfügt) zur Deponie Spitzlberg transportieren lassen . Kleinmengen von Asbestzementabfällen können auch bei verschiedenen Firmen im Landkreis Regensburg abgegeben werden.

Wir weisen darauf hin, dass der Entsorgungsnachweis (EN) (falls vorhanden) zur Anlieferung von Eternit aus dem Lkrs./ der Stadt Regensburg ab sofort seine Gültigkeit verliert.

Für Rückfragen steht Ihnen das Landratsamt Sachgebiet L 23, Abfall gerne zur Verfügung.

Kategorien: Rathaus